Großer Andrang bei den Wirbelstürmen

27.10.2015

30 Interessierte beim Tryout der Holzgerlingen Twister

Von Sandra Langguth Kreiszeitung Böblingen 27.10.2015

Nachschub für die Holzgerlingen Twister: Das Schnuppertraining am Sonntag auf dem Holzgerlinger Kunstrasen war überraschend gut besucht Foto: red

Kevin Selje war ganz schön baff, als am Sonntagnachmittag plötzlich 30 interessierte Football-Fans aus den Kreisen Böblingen und Calw sowie aus Stuttgart am Holzgerlinger Kunstrasen auftauchten und beim Tryout der Twister mitmachen wollten. Der Regionalligist, der vergangene Saison auf eigenen Wunsch den Gang aus der 2.Bundesliga angetreten hat, ist auf der Suche nach frischen Talenten und hatte zu einem Schnuppertraining eingeladen. "Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass so viele vorbeikommen", zeigte sich Cheftrainer Selje hellauf begeistert.

Er und seine Coaches hatten jede Menge Equipment vorbereitet, um die Kandidaten auf Herz und Nieren zu überprüfen. "Die meisten sind körperlich noch nicht so weit, aber das bekommen wir durch Training hin", ist Selje zuversichtlich. Etwa ein Drittel der Teilnehmer hat bereits Football-Erfahrung, stand vergangene Saison noch für ein anderes Team auf dem Rasen und spielt mit dem Gedanken, sich den Holzgerlingern anzuschließen. Für die restlichen Männer und eine Teilnehmerin war das Meiste jedoch Neuland. Insgesamt sechs Stationen galt es abzuarbeiten, wobei Fertigkeiten wie Schnelligkeit, Kraft und Wendigkeit abgefragt wurden. Bei jedem Teilnehmer trugen die Coaches die erreichten Zeiten und Weiten ein. So wurde beispielsweise beim "vertical jump" zuerst gemessen, wie weit der hochgestreckte Arm im Stehen reicht. Nun musste in die Höhe gesprungen werden. Die Twister-Spieler Dirk Petrasch und Hannes Winkler notierten sich eifrig die Differenz. "So kann man die Werte ganz gut vergleichen", erklärt Selje, der sich die Daten in den kommenden Tagen ganz genau anschauen wird und die entsprechenden Kandidaten per Mail zum Teammeeting am 2.November um 20 Uhr ins Foyer der Schönbuchhalle einladen wird. "Den anderen schlage ich vor, sich mal bei den Böblingen Bears vorzustellen", so Selje. Zum ersten Training nach der Pause lädt der Coach am 6. November ein. Dann geht es auf dem neuen Kunstrasen wieder zur Sache. Mit dem sind die Twister übrigens extrem glücklich. "Der ist so weich", schwärmt Headcoach Kevin Selje.


Datei-Download: