Unicorns wirbeln die Twister um

17.05.2015

Am letzten Heimspieltag in der Football-Bundesliga haben die Juniors der Holzgerlingen Twister gegen die Schwäbisch Hall Unicorns eine empfindliche 27:55-Klatsche kassiert.

Kreiszeitung Böblingen 16.05.2015

Die Defense der Twister-Juniors kommt zu spät Foto: Simona Williams

Am letzten Heimspieltag in der Football-Bundesliga haben die Juniors der Holzgerlingen Twister gegen die Schwäbisch Hall Unicorns eine empfindliche 27:55-Klatsche kassiert.

Trotz der Niederlage zeigten die Twister jedoch eine beachtliche Leistung. Die 27 Punkte gegen die stark aufgestellte Defense der Unicorns waren aller Ehren wert. Die Touchdowns der Twister erzielten Maurice Schüle, Marco Schwarz und Fabian Hildebrandt (2). In dieser Saison gelang es bisher noch keinem anderen Team, mehr als sechs Punkte gegen die Haller zu erzielen. Beide Mannschaften lieferten sich ein spannendes Spiel. Allerdings waren die Twister den Unicorns körperlich unterlegen und konnten sich gegen die Offense der Schwäbisch Haller nicht immer durchsetzen. Die Twister zeigten sich dennoch optimistisch für das nächste Spiel, das die Juniors am Sonntag, 31. Mai, gegen die Rhein-Neckar Bandits in Mannheim bestreiten.

Die Flaggies der Twister feierten dagegen gleich zwei Siege an einem Spieltag. In Ravensburg gewannen sie gegen die gastgebenden Razorbacks klar mit 28:0. Das zweite Spiel gegen die Stuttgart Silver Arrows gestaltete sich etwas schwerer, am Ende konnten die Holzgerlinger nach Touchdowns von Fabian Klimek und Robin Linsenmaier aber einen verdienten 28:22-Sieg feiern. Fabian Klimek erzielte an diesem Spieltag insgesamt sieben Touchdowns. Am Sonntag sind die Flaggies auf dem Beach ab 11 Uhr Gastgeber für Ravensburg und Schwäbisch Hall.

 


Datei-Download: