Hartes Stück Arbeit zum Auftakt - 34:27

09.04.2014

Die Juniors der Holzgerlingen Twister sind mit einem 34:27-Auswärtssieg bei den Nürnberg Rams in die neue Saison der Jugend-Bundesliga gestartet.

Kreiszeitung Böblingen 09.04.2014

Maurice Schüle (li.): Mit diesem Quarterback Sack den Sieg gesichert, Foto: Simona Williams

Mit kurzen Pässen auf Marcel Williams und einem tiefen Pass auf Kevin Wilke kamen die jungen Wirbelstürme schnell in die Nähe der gegnerischen Endzone. Quarterback Daniel Merk lief die letzten Yards mit dem Ball und brachte mit diesem Touchdown die ersten Punkte auf die Anzeigetafel. Wilke erhöhte mit dem erfolgreichen Kick auf 7:0. Die Defense war weiterhin hellwach, die Offense legte noch einen Touchdown plus Zusatzpunkt durch Wilke drauf - 14:0. In den folgenden Spielzügen brachte sich die Offense durch Strafen um weitere Chancen, die Defense musste im zweiten Viertel einen Touchdown zum 14:7-Halbzeitstand hinnehmen.

Nach Wiederanpfiff machte die Offense der Holzgerlinger immer wieder mit tiefen Pässen und soliden Runs von Running Back Maurice Schüle, Daniel Merk und den Slotbacks Yards. Resultat war das 20:7 durch Marcel Williams nach einem kurzen Pass. Der Kick zum Extrapunkt ging daneben, die Rams erzielten den Anschluss-Touchdown zum 14:20. In dieser Phase offenbarte die Defense der Twister Schwächen, und die Offense musste den Ball schnell wieder abgeben. Die Nürnberger legten nach und gingen fünf Minuten vor Ende beim 21:20 erstmals in Führung. Wieder waren es danach Läufe und mitteltiefe Pässe, die Holzgerlingen vor die Rams-Endzone brachten. Einen kurzen Pass fing Kevin Wilke sicher - 27:21 für die Gäste. Die Rams bekamen mit vier Minuten auf der Uhr den Ball und brachten ihn in die Endzone. Der Kick zum Extrapunkt wurde von den Twister geblockt, Zwischenstand also 27:27.

Nach einem unglücklichen Kickoff-Return standen die Wirbelstürme kurz vor der eigenen Endzone mit dem Rücken zur Wand. Doch die Rams waren wohl etwas nervös und verloren das Angriffsrecht wieder an Holzgerlingen. Quarterback Merk warf einen Traumpass zu Wilke, dieser lief die restlichen 60 Yards. Weil Maurice Schüle danach noch den Quarterback der Widder sackte, war der erste Saisonsieg mit 34:27 perfekt.

Resümee von Headcoach Christoph Münster:
"Es war ein hartes Spiel. Trotz einiger Rückschläge haben wir nicht aufgesteckt. Jetzt gilt es, die Fehler aufzuarbeiten und am Sonntag in Freiburg gegen die Sacristans das ganze Können abzurufen."


Datei-Download: