Landesfinale Flagjugend

08.03.2020

Gleich im ersten Spiel des Tages ging es gegen die gastgebenden Cougars. Diese konnten früh mit 7:0 in Führung gehen. Danach machten sich beide Mannschaften gegenseitig das Leben schwer, die Abwehrreihen dominierten das Geschehen. Durch eine Interception kamen die Twister kurz vor Schluss wieder in Ballbesitz. Der Ball konnte danach in der Endzone gefangen werden, auch der Extrapunkt wurde verbucht. 7:7 Unentschieden war auch der Endstand.

Im zweiten Spiel gegen die Weinheim Longhorns musste nun ein Sieg her, wollte man noch Chancen auf das Endspiel haben. Dieses mal konnten sich beide Offensivreihen öfter durchsetzen. Das Spiel ging hin und her. Am Ende konnten die Twister 26:24 gewinnen, da sie ihre wichtigen Extrapunkte PAT erzielten.
Nun war man auf das Ergebnis Weinheim gegen Kornwestheim gespannt. Die Cougars gewannen mit 5 Punkten TD-Differenz, 3 mehr als die Twister. Somit musste man sich knapp mit dem Spiel um Platz 3 begnügen.

Im kleinen Finale waren die Freiburg Sacristans der Gegner. Zunächst gingen die Twister mit 7:0 in Führung. Freiburg konnte ausgleichen und sogar auf 13:7 erhöhen. Wieder Ausgleich Twister, wieder Score durch Freiburg. Bis zum 39:39 ging das so weiter. Endstand. Overtime. Die Twister konnten nicht Punkten. Und mit dem letzten Versuch kamen die Sacritans tatsächlich durch. 39:45 verloren. Schade. Glückwunsch nach Freiburg.

Anschließend waren die Spieler natürlich enttäuscht. Aber die Coaches Eleni Sachinidou, Yannick Meyer und Max Klar konnten die Jungs schnell wieder trösten, denn sie hatten wirklich alles gegen und hervorragenden und spannenden Football gezeigt.
Das Finale gewannen die Ludwigsburg Bulldogs gegen die Kornwestheim Cougars. 5. wurden die Weinheim Longhorns vor den Stuttgart Silver Arrows. Glückwunsch an alle Teams für die gezeigten Leistungen.