Zwei Meistertitel für die Twister Jugend

23.07.2018

Am letzten Heimspieltag der Twister hatte der Präsident des Baden-Württembergischen American Football Verbandes, Markus Würtele, gleich zwei Landespokale mit nach Holzgerlingen gebracht.

Als erstes war die Siegerehrung der U15 Tacklejugend dran. Diese hatten bereits seit dem 15.07. die Gewissheit, den Baden-Württembergischen Meistertitel nach Holzgerlingen geholt zu haben. Beim letzten Turniertag in Schwäbisch-Hall hatten die Twister nämlich spielfrei und mussten so abwarten, wie die Stuttgart Silver Arrows ihre Begegnungen absolvieren würden. Eigentlich hatte man sich schon im Vorfeld darauf eingestellt, dass die Hauptstädter sich den Titel holen werden, doch der Gastgeber, die Schwäbisch-Hall Unicorns, konnte die Silver Arrows im letzten Spiel schlagen und so Schützenhilfe für die Twister leisten. Noch eine Woche später war bei der Siegerehrung die Freude des Teams und der Stolz, vor allem elterlichen Fans deutlich zu spüren.

Die U19 Jugend hatte sich auf das letzte Spiel der Saison gegen die Heidelberg Hunters gefreut und wollte vor heimischen Publikum den erforderlichen Sieg gegen das Tabellenschlusslicht einfahren. Alles war vorbereitet, doch die Heidelberger informierten am Sonntag früh die Verantwortlichen der Twister, dass sie auf Grund von Spielermangel nicht kommen werden. So nahm die Saison ein jähes Ende und vor allem die Jugendspieler, die Ihre letzte Saison bestreiten, waren dadurch ziemlich bedrückt. Nach dem Titelgewinn in 2017 konnten die Holzgerlinger das zweite Mal in Folge die Baden-Württembergische Meisterschaft feiern, was die Spieler dann auch bei und nach der Siegerehrung taten, denn mittlerweile hatte die Freude über den Titel den Frust über das fehlende Spiel verdrängt.

Die Abteilungsleitung der Twister bedankt sich bei den Coaches für ihr außerordentlich großes Engagement, ist stolz auf Ihre Jugendspieler, die eine tolle Saison absolviert haben, und die Stadt und die SpVgg. Holzgerlingen so vorbildlich vertreten haben.