Twister Herrenteam feiert seinen ersten Saisonsieg

21.05.2018

Am vergangen Sonntag fand der vierte Spieltag in der Regionalliga Südwest für die Herren der Holzgerlingen Twister statt. Zu Gast waren die Longhorns aus Weinheim.

Das für den gleichen Tag geplante U19 Jugendspiel mussten die Weinheimer leider absagen, da sie nicht genügend Spieler aufbieten konnten.

Bürgermeister Ioannis Delakos übernahm als Ehrengast spontan den Münzwurf und verfolgte die durch viele Spielunterbrechungen recht lange Partie bis zu ihrem Ende.

Das erste Spielviertel war ausgeglichen, Weinheim eroberte sich mehr Spielzeit, doch die Twister-Defense ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Ganz im Gegenteil, was vor drei Wochen zu einem Touchdown geführt hätte, endete diesmal anders. Die Weinheimer wurden aus der Redzone der Twister gedrängt und allein im ersten Viertel durfte der Gäste-Quarterback durch drei Sacks (Belser, Smith, Bilegi) erfahren, wo die freundliche Gesinnung der Hausherren endet. So kam es, dass lediglich ein Fieldgoal-Versuch für die Gäste heraussprang, der auch zum 0:3 verwandelt wurde.

Die Antwort der Twister erfolgte durch eine ansehnliche Angriffssequenz, welche schon im ersten Spielviertel startete und im zweiten Viertel erfreulich endete. Twister-Quarterback Jovani Duran brachte einen Pass nach dem anderen an und belohnte sich selbst, indem er mit Ei aus kurzer Distanz in die Endzone lief. Die anschließende Möglichkeit auf zwei Punkte zu erhöhen, konnte nicht genutzt werden es blieb beim 6:3. Weinheim gab nicht auf, doch möglichen Versuchen mit weiteren Punkten zu antworten, wurden entweder durch Sacks (Hernandez/ Page) im Keim erstickt oder durch abgefangene Pässe der Holzgerlinger Verteidigung, darunter auch einen in der Twister Endzone, unterbunden. Diese Interceptions gelangen Yannick Mayer und Eric Spirin. Die gesamte Twister Defense kam nun immer besser in Fahrt und bei einem Versuch nahe der eigenen Endzone sah der Gästequarterback keine andere Lösung, dem Druck der Verteidigung zu entkommen, als den Ball aus der eigenen Endzone wegzuwerfen. Diese Regelwidrigkeit wurde als Safety, somit zwei Punkten für Holzgerlingen, gewertet. Bevor es in die Halbzeit ging, zeigte die Offense der Twister nochmals ihr Können. Wieder einmal ging es durch die Luft und am Ende der Passstafette war es Thomas Williams Jr., der den Touchdown-Catch machte. Mit anschließendem verwandelten Extrapunkt ging es für die Twister 15:3 in die Halbzeit.

Im dritten Viertel hatte es den Anschein, dass die Hausherren eher ihr Ergebnis verwalten wollten. Dass die Defensive weiterhin präsent war, zeigte Finn Klingel, der mit wachsamen Auge für die dritte Interception des Tages sorgte. Auf der offensiven Seite erhöhte Thomas Schmidt per Field Goal auf 18:3.

Im letzten Viertel konnten die Gäste ihre Bemühungen durch einen Touchdown belohnen. Für den neutralen Zuschauer was dies der nötige Funke. So kam auch die Offensive der Holzgerlinger zu ihrem alten Spielplan zurück und antwortete mit einem weiteren Touchdown per Pass auf Thomas Williams Jr. – Endstand 25:09.

Die Holzgerlingen Twister zeigten erstmalig in der Saison ihr Können. Die Arbeit des Head-Coaches kann sich in allen Bereichen sehen lassen. Jetzt gilt es in den nächsten zwei Wochen, sich auf den nächsten Gegner, die Freiburg Sacristans, einzustellen, um ebenfalls vor heimischer Kulisse am Samstag, den 02.06., den nächsten Sieg zu holen.