Twister gegen Longhorns: Ein Sieg muss her, für beide

15.05.2018

Am Sonntag empfangen die Holzgerlingen Twister die Longhorns aus Weinheim. Trotz der geographischen Distanz vereint beiden Mannschaften so einiges. Beide Mannschaften haben ihren Gründungsursprung in den 90ern und auch beide haben in der GFL2 mitgespielt, Weinheim sogar GFL1.

Doch aktuell sind beide weit davon entfernt, denn beide Teams sind in der Saison 2018 sieglos und stehen damit am Ende der Tabelle der Regionalliga Südwest. Allgemein ist die Regionalliga Südwest spannend wie nie. Biberach und Karlsruhe bringen frischen Wind in die Liga, Heilbronn und Freiburg spielen sich den Abstiegsstaub der Vorjahressaison vom Leibe und der amtierende Meister Pforzheim steht nach vier Spielen nur mit einem Unentschieden da. Um also nicht unter die Räder zu kommen, ist ein Sieg am Sonntag ist für beide Mannschaften Pflicht!

Die Twister hatten seit ihrem letzten Spiel in Biberach drei Wochen Zeit um an ihren sportlichen Defiziten zu Arbeiten. In der Verteidigung sind die Holzgerlinger das Ligaschlusslicht mit 37,7 zugelassenen Punkten im Durchschnitt. In der Offensive konnten im letzten Spiel erstmals seit über einem Jahr mehr als 20 Punkte erzielt werden. Genau dieses Spiel in Biberach sollte trotz der Niederlage Mut geben, der Ball wurde von der Offensive gut bewegt und in der Verteidigung konnte der das Laufspiel unterbunden werden. Stellt sich nur die Frage ob die Twister diese postiven Ansätze verfolgt haben und sich ihren ersten Saisonsieg am Sonntag holen.

Spielbeginn am Sonntag ist um 16Uhr. Zuvor findet das Spiel der beiden U19-Jugendmannschaften um 12 Uhr statt.